Große Sonderausstellung im Fürstenberger Hof

Das berühmte Schatzkästlein des Monsieur Paul Chaland

Große Sonderausstellung im Fürstenberger Hof
© www.fuerstenberger-hof-museum.de

Die Stadt Zell am Harmersbach und der Förderverein Heimatmuseum Fürstenberger Hof Unterharmersbach e.V. öffnen auch dieses Jahr die Pforten des 370 Jahre alten Fürstenberger Hof für eine weitere der bundesweit bekannten Krippenausstellungen mit den berühmten und noch nie öffentlichen ausgestelltem Schatzkästlein des Monsieur Paul Chaland.
Im letzten Jahr kamen 20.000 Besucher aus Deutschland, Frankreich, Schweiz und Österreich.
Glanzpunkt dieser einzigartigen Ausstellung der „kostbarsten Perlen der Krippenkunst“ von Paul Chaland ist die auserlesene Sammlung der schönsten Krippen der weltberühmten sizilianischen Keramikkünstlerin Angela Tripi, die alle Figuren, ihre Kleider und die gesamte Szenerie ihrer Krippen selbst in hochwertigster Handarbeit geschaffen hat.

Ein weiteres einmaliges Prachtexemplar dieser Ausstellung ist eine 4 m² große Krippenlandschaft welche im Jahre 1850 in der Provence erbaut wurde und mit Figuren in provenzalischer Tracht der damaligen Zeit geschmückt ist.
Zum Staunen und Betrachten sind 150 einzigartige Krippen. Es handelt sich hierbei um die Exponate von den 10.000 „Krippen aus aller Welt“. Paul Chaland hat alle Krippen selbst in über 30 Jahren in aller Welt auf seinen Reisen entdeckt und erworben. Diese Krippen sind bisher noch nie ausgestellt worden. Ein Wunderwerk damals sowie auch noch heute sind die 38 Dioramen. Die Krippenschaukästen wurden um das Jahr 1840 erstmals in Spanien erbaut und zeigen in faszinierender räumlicher Darstellung Szenen aus der Weihnachtsgeschichte. Schon bei der letzten Ausstellung bildeten sich vor den Schaukästen lange Schlangen von begeisterten Besuchern.

Das Highlight wird ein kleiner aber feiner Weihnachtsmarkt rund um den Fürstenberger Hof. Dazu wird eine lebendige Krippe mit Schafen und Esel wieder die Herzen aller kleinen und großen Besucher höher schlagen lassen. Für diese Weihnachtsausstellung wird der alte Fürstenberger Hof von innen und außen in einen märchenhaft schönen Weihnachtshof verwandelt. Tausendende von Lichtern werden wieder erstrahlen. Das einmalige Ambiente des Hofes mit dem mächtigen Strohdach bildet den wunderschönen Rahmen für die geheimnisvolle Welt der Weihnacht.

Sie können die Ausstellung vom 26. November 2016 bis 15. Januar 2017 erkunden.

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 13 – 17 Uhr
Samstag sowie Sonn- und Feiertage 11 – 17 Uhr (auch Heilig Abend, Weihnachten, Silvester und Neujahr)

Gruppenführungen
sind jederzeit auch außerhalb der offiziellen Öffnungszeiten möglich.

Eintrittspreise
frei für Kinder bis 12 Jahre
4,50 € Erwachsene
3,50 € Gruppen ab 10 Personen, pro Person
20,00 € Führungen mit bis zu 25 Personen
40,00 € Führungen mit 25 - 45 Personen
60,00 € Führungen ab 45 Personen


Weitere Informationen über diese einmalige Weihnachtsausstellung erfahren Sie auf unserer Homepage www.fuerstenberger-hof-museum.de

auf unserer Facebook-Seite "Heimatmuseum Fürstenberger Hof" @fuerstenbergerhof werden wir Sie über alle aktuellen Informationen auf dem laufenden halten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

26.11. - 31.12.2016
01.01. - 15.01.2017

Standort:

Heimatmuseum Fürstenberger Hof

Diese Seite bearbeiten

Tourist-Information:

Tourist-Info
Alte Kanzlei
77736 Zell am Harmersbach
(0 78 35) 63 69-47 fon
(0 78 35) 63 69-50 fax
www.zell.de

Veranstalter:

Heimatmuseum Fürstenberger Hof
Steinrücken
77736 Zell am Harmersbach
(0 78 35) 83 46 fon
www.fuerstenberger-hof-museum.de