Kunsthandwerkermarkt im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß

Kunsthandwerkermarkt im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß
Kunsthandwerkermarkt im Freilichtmuseum

Für 2017 liegt uns keine Information über den Kunsthandwerkermarkt im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß vor.



---- alter Text ----

Kunsthandwerkermarkt mit hochwertigen Unikaten und großer Kunsttombola zur Wintersonnenwende.

Die Gäste des Mueßer Freilichtmuseums dürfen sich nach dem Besucherrekord im vergangenen Jahr schon jetzt auf den Kunsthandwerkermarkt am vierten Adventswochenende freuen. Kurz vor dem Weihnachtsfest am 21. und 22. Dezember 2013 öffnet das Freilichtmuseum in Schwerin-Mueß zwischen 10 und 18 Uhr nochmals seine Tore und Pforten zu dem schon zur Tradition gewordenen Kunst- und Handwerkermarkt. Hier trifft man sich zum Sehen, Hören, Fühlen, Schmecken und um noch das eine oder andere ausgefallenen Geschenk zu ergattern. Hier nimmt man sich Zeit, hier kommen alle Sinne auf ihre Kosten. Das Museum bietet die ideale Kulisse für einen schönen Markt in der Adventszeit. Die alten Fachwerkhäuser erstrahlen im Licht und wecken Freude auf eine gemütliche Zeit. Stilvoll, exklusiv, überraschend, kreativ, pfiffig und ungewöhnlich: so präsentieren sich die Exponate der 30 professionellen Künstler und Kunsthandwerkerinnen.

Bei der Keramik von Mario Knobloch dominiert eindeutig die Farbe Rot. Das ist sein Markenzeichen und eindeutiger Wiedererkennungswert. Ob Krug, Trinkbecher, Zwiebeltopf oder Tasse - alles sieht aus, als hätten sie die Glut im Brennofen als Farbe aufgenommen. Sylvia Ludwig hat ihre Werkstatt in Pingelshagen. Ihr Medium ist das Porzellan. Jedes Stück ist von ihr handgeformt und handbemalt und wird im Gasofen gebrannt. So ist jede Tasse und jeder Teller ein Unikat und erhält eine für Porzellan eher ungewöhnliche Lebendigkeit und Transparenz. Der Marktbesucher findet hier Geschirr für den täglichen Gebrauch, wie z. B. Kaffee- und Teeservices in zeitlosem Dekor mit ganz individuellem Charme. In einem ehemaligen Ziegenstall filzt Bianca Brenner Filzfloristik für Hand und Haar. Die Blüten werden nass mit Wasser und Seife nahtlos gefilzt und jede einzelne handgefärbt, bemalt, getaucht, getupft und letztendlich mit einem hochwertigen Strassstein veredelt bis so ein einzigartiges Filzobjekt entstanden ist. Takwe Keanders aus Rothen schmiedet das Eisen solange es heiß ist. Verschiedene Techniken wie Spalten, Formen, Treiben und Stauchen sind live zu erleben, während verschiedene Gebrauchsgegenstände und freie Kreationen entstehen. Nach dem Motto „Natur Pur“ produziert der Geflügelhof Jantzen hochwertige Geflügelprodukte. Hier hat der Museumsgast noch am 4. Advent die Möglichkeit, einen frischen Braten mit nach Hause zu nehmen. Mirco Fischer vom Atelier „Bunter Scherben“ aus Bellin erfreut die Gäste mit Malerei auf Keramik und Schmuck. Strickdesign von Eva Sämann zeichnet sich durch raffiniert konstruierte Schnitte und innovative Designs in Verbindung mit hochwertigen Garnen aus.(Text Bianca Brenner)

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

21.12. - 22.12.2013 von 10:00 bis 18:00 Uhr

Standort:

Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

SommerSonnenWerke
Am Güterbahnhof 4
19089 Crivitz
(03 85) 2 08 41-0 fon
www.sommersonnenwerke.de