Bier statt Böller in Krefeld

Bier statt Böller in Krefeld
© figuren.miniatures.de
Feinstaub-Granatwerfer am Tag nach der Schlacht

Die vorläufige Bilanz der Böllernacht am 31. Dezember 2019 in Krefeld lautet: verbotene Feuerwerkskörper haben im Krefelder Zoo eine Brandkatastrophe ausgelöst. Das Affenhaus ist zerstört, 30 Tiere sind erstickt oder in ihren Käfigen verbrannt, darunter acht Menschenaffen, fünf Orang-Utans, zwei Gorillas, und ein Schimpanse, Makaken, und Flughunde.

Zwei Schimpansen, Bally und Limbo, konnten sich in einen Versorgungstunnel retten und haben die Katastrophe leicht verletzt überlebt. Vermutlich werden sie ihre Artgenossen so vermissen, wie wir Menschen um verlorene Angehörige, Freunde, und Bekannte trauern.

Die Verursacher der Brandkatastrophe werden sich wegen fahrlässiger Brandstiftung vor Gericht verantworten müssen. Ihnen drohen bis zu fünf Jahre Haft und Geldstrafen, gefolgt von einem teuren zivilrechtlichen Verfahren wegen des entstandenen Schadens in zweistelliger Millionenhöhe. Ein vermeintlich harmloser Spaß an Silvester reißt unschuldige Tiere in den Tod und droht, die Verursacher der Katastrophe nun in den persönlichen und finanziellen Ruin zu führen. Krefeld ist traumatisiert.

Wer möchte in dieser Situation nicht die Uhr zurückdrehen, und noch einmal gut darüber nachdenken, ob man seine Wünsche für ein glückliches Neues Jahr wirklich einer verbotenen chinesischen Himmelslaterne anvertrauen muss.

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden

Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten:

31.12. - 01.01.2021

Standort:

Krefelder Zoo

Diese Seite bearbeiten

Veranstalter:

Redaktion Kulturkalender
Isselstraße 43c
64297 Darmstadt
(0 61 51) 95 49 10 fon
k.A. fax
www.kulturkalender.org