Deutsch-polnischer Weihnachtsmarkt

Weihnachten 2005 - Deutsch-polnischer Weihnachtsmarkt

Auch in diesem Jahr lockt Deutschlands einziger deutsch-polnischer Weihnachtsmarkt wieder mit einer Vielzahl an vorweihnachtlichen Handelsangeboten und einem Rahmenprogramm von diesseits und jenseits der Oder.

Auf dem historischen Markplatz, zwischen Marienkirche und Rathaus, warten Geschenkideen, leckere Speisen und wärmende Getränke auf die Besucher. Eine große, festlich geschmückt Weihnachtstanne bildet das Herzstück des Marktes. Der liebevoll gestaltetet Märchenwald, der integrierte kleine Zoo mit Schafen und Kamelen und das Ponyreiten sowie der große Lampionumzug durch die Frankfurter Innenstadt werden nicht nur unsere Jüngsten begeistern. Der Weihnachtsmann ist täglich in seiner Hütte oder direkt auf dem Markt anzutreffen. Er möchte so kurz vor dem Heiligabend natürlich wissen, welche Wünsche die deutschen und polnischen Kinder haben, sagt gemeinsam mit unseren kleinsten Besuchern Gedichte auf und hält für jeden eine klitzekleine Überraschung bereit.

Vom gemütlichen, vorweihnachtlichen Teil räumlich getrennt, hält die Frankfurter Weihnachtskirmes Spaß und Nervenkitzel für Groß und Klein bereit.

Ein Besuch des Frankfurter deutsch-polnischen Weihnachtsmarktes lässt sich ideal mit einer Shopping-Tour durch die Frankfurter City mit ihren 150 Geschäften, Restaurants und Cafés, einem Besuch der Marienkirche oder einer der vielfältigen Veranstaltungen des Kleist-Forums verknüpfen.

Nicht nur für die Kleinen: Der Weihnachtsmann singt und sagt mit den Kindern Gedicht auf, hält für jeden eine kleine Überraschung bereit. Es gibt einen Märchenwald mit dem gestiefelten Kater, dem Rotkäppchen, den Sieben Zwergen und vielen anderen Märchenfiguren, und einen Zoo mit Schafen und Kamelen, Ponyreiten.

Rahmenprogramm

  • Traditionelles Schaufenstersuchspiel der Gewerbetreibenden der Frankfurter Innenstadt
  • Weihnachtsmann zieht am 02.12.2005 in seine Hütte auf dem Weihnachtsmarkt ein und ist dort stets anzutreffen
  • Frankfurter und polnische Künstler von Freitag bis Sonntag
  • Täglich 19.00 Uhr Turmbläser und Feuerkörbe zum Aufwärmen
  • Großer Lampionumzug durch die Frankfurter Innenstadt am 17.12.2005

Die Händler bieten Holz- und Metallspielzeug, Glas, Porzellan, Keramik, Holzwaren aus dem Erzgebirge, Plauener Spitzen, Weihnachtsdekorationen, Kunsthandwerk aus Mexiko und Südamerika und viele andere Geschenkideen an. Zu den gastronomischen Höhenpunkten gehören Grünkohlwurst, Mutzbraten, Kasslerbraten mit Sauerkraut, Wildgerichte, Pute am Spieß, Pfannengerichte, Kartoffeldips, heißer Schafskäse im Pfladenbrot, Quarkkeulchen, Mutzenmandeln, Waffeln, Crepes, gebrannte Mandeln, Früchte im Schokoüberzug, mehr als 6 Sorten Glühwein, heiße Cocktails, Punsch, Früchtebowlen und vieles mehr ...

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut.
Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 02. bis 18.12.2005

täglich von 11.00 bis 20.00 Uhr

Standort:

Innenstadt, Marktplatz am Rathaus, und Brunnenplatz

Diesen Eintrag bearbeiten

Veranstalter:

IGIS Interessengemeinschaft Innenstadt e.V. Frankfurt (Oder)
Große Scharrnstraße 26A
15230 Frankfurt (Oder)
(03 35) 5 00 80 98-0 fon
(03 35) 5 00 80 98-2 fax
www.weihnachtsmarkt-ffo.de