Weihnachtsmarkt in Münster

Stimmungsvoller Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt - Münster bietet außergewöhnliche adventliche Einkaufserlebnisse

Weihnachten 2004 - Weihnachtsmarkt in Münster

Münsters Weihnachtsmarkt ist bundesweit bekannt: Eine dezente Beleuchtung lässt mit Eintritt der Dämmerung Kaufmannshäuser, Kirchen, Museen und barocke Adelspaläste im festlichen Glanz erstrahlen und im schönen Ambiente der historischen Altstadt erwarten über 250 Stände die Besucher. Start ist am 22. November.
Wie Perlen an einer Kette liegen die vier Standorte des Weihnachtsmarkts an den Marktstraßen der Altstadt aufgereiht. Nicht nur der Anblick ehrwürdiger Kaufmannshäuser oder die Vielfalt der hochwertigen Einkaufsangebote, sondern auch die Gestaltung der Verkaufsstände sorgt für eine ansprechende weihnachtliche Kulisse. Die Märkte sind werktags von 10-20 Uhr, sonntags von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

250 Stände in der historischen Altstadtkulisse

Der mit rund 120 Ständen größte Weihnachtsmarkt befindet sich auf dem Platz des Westfälischen Friedens (Rathaus-Innenhof). Beim Duft von gebrannten Mandeln, Glühwein und Punsch und überdacht von einem Lichterhimmel laden Spielzeugbuden, Schmuck- und Kunstgewerbestände zum Bummeln ein. Über den ebenfalls festlich geschmückten Prinzipalmarkt geht es zum Lamberti-Lichtermarkt am Kopf des Platzes. Der Weg führt durch historische Bogengänge vorbei am gotischen Rathaus und historischen Kaufmannshäusern. An der Lambertikirche stehen die kleinen blauen Spitzdachbuden des Lamberti-Lichtermarktes. Hier gibt es vor allem Christbaumschmuck, Spielzeug und weihnachtliche Leckereien. Die Umrahmung durch Kirche und Bogenhäuser und die geschlossene Anordnung der Holzhäuser gibt dem Markt eine warme Geborgenheit, die zum Verweilen einlädt. Über den Drubbel kommt man zum Weihnachtsdorf am Kiepenkerl, in dessen Mittelpunkt ein großer Weihnachtsbaum steht. Auch der Adventsmarkt am Aegidiimarkt liegt nur fünf Minuten vom Prinzipalmarkt entfernt. Ihn erreicht man über die Rothenburg.

Besonderheiten und Service-Tipp

Münster realisiert zur Adventszeit ein besonderes Lichtkonzept, das die gesamte Altstadt besonders in Szene setzt. Alle Märkte sind direkt in der historischen Altstadt angesiedelt und liegen nur wenige Minuten Fußweg voneinander entfernt. Alle Märkte sind mit hochwertigen Holzständen jeweils einheitlich gestaltet. So erhält jeder Markt seine eigene Prägung, besonders geschlossen und kompakt ist der Lamberti-Lichtermarkt (an der Lambertikirche) und das Kiepenkerl Weihnachtsdorf rund um das Kiepenkerl-Denkmal.

Essen und Trinken

An einigen Glühweinständen gibt es Glühwein in bis zu fünfzehn verschiedenen Varianten (Rum, Früchte, Mandeln, Rotwein, Sahne etc.) - darunter natürlich auch der typisch westfälische Glühwein "mit allem". Besonders beliebt sind die Stände am Weihnachtsmarkt im Rathausinnenhof. Dort lädt der Weihnachtsbazar der Wohlfahrtsverbände zur Erholung bei Kaffee und Kuchen ein.

Gepäckbus

Damit die Besucher in Ruhe und unbeschwert ihre Weihnachtseinkäufe erledigen können, steht zur Adventszeit jeweils Freitags und Samstags mitten in der Altstadt am Stadthaus (vor der Münster Information) ein Gepäckbus zur Aufbewahrung eingekaufter Waren bereit. Dort können die Einkäufe freitag nachmittags und samstags kostenlos zur Zwischenlagerung abgegeben werden. Das Projekt ist eine Gemeinschaftsaktion von den Stadtwerken, der Stadtverwaltung und der Kaufmannschaft.

Advents-Wochenendpauschale

Münster Marketing hat für Besucherinnen und Besucher in der Adventszeit besondere Pauschal-Arrangements zusammengestellt, die neben Stadtbummel, Führung und Weihnachtsmarktbesuch auch kulinarische Erlebnisse bieten (ab 102 Euro pro Person im Doppelzimmer für ein 3-Tage-Programm - 2 Übernachtungen im DZ mit Frühstück, Altstadtführung, Adventsüberraschung, Abendessen je nach Hotelarrangement, Begrüßungsdrink, 1 Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt sowie Busticket). Weitere Auskünfte gibt es unter Tel. 02 51/ 4 92-27 26, Fax 02 51/ 4 92-77 43, im Internet unterwww.tourismus.muenster.de oder per E-Mail:tourismus@stadt-muenster.de.

Kunst- und Kulturprogramm zur Adventszeit

Neben dem Bummeln auf dem Weihnachtsmarkt sind auch die nahen Kunst- und Kulturinstitutionen wie z.B. das Picasso-Museum (Sonderausstellung "Die Antike im Spiegel der Moderne") und das Westfälische Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte (Sonderausstellung "Wege des Mittelalters") einen Besuch wert. Das Theater "Saurüssel" führt im Dezember eine vorweihnachtliche visuell-akustische Außenperformance vor dem Landesmuseum am Domplatz auf, Termine sind 3., 4., 9., 10. und 11. Dezember, jeweils ab 17 Uhr.
Viele Kirchen der Stadt bieten Gelegenheit zum Innehalten im vorweihnachtlichen Trubel. Sie laden in der Adventszeit zu besinnlichen Konzerten mit Werken aus verschiedenen Epochen ein. Ein besonderes Angebot macht die Dominikanerkirche an der Salzstraße: Im barocken Kirchenraum erwarten Sie künstlerische Impulse, Texte und Musik zum Advent unter dem Thema "Weil du mir kostbar und wertvoll bist: eine Liebesgeschichte" (Mo-Do 15-18, Fr 13-18, Sa, 13-17, So 12-17 Uhr).
Die Domverwaltung bietet im Advent spezielle Führungen durch den St. Paulus-Dom und die Domkammer an. (8, 11, 15, 18 und 22. Dezember, Start immer 11.00 Uhr am St. Christopherus im Westquerhaus). Zudem runden adventliche Altstadtführungen das Angebot ab (Information und Buchung bei Münster Marketing).

Blechbläsermusik vom Rathaus

Mit einer Adventsmusik setzt Münster Marketing in Zusammenarbeit mit der Westfälischen Schule für Musik einen weiteren weihnachtlichen Akzent. Samstags und Sonntags von 17 bis 17.30 Uhr erklingen an allen Adventswochenenden vom Sentenzbogen des Rathauses weihnachtliche Melodien, gespielt von Blechbläserensembles wie dem Gottfried Reiche Bläserensemble, dem Havixbecker Blechbläserensemble und dem Handorfer Trompetenensemble der Westfälischen Schule für Musik. Höhepunkt ist das Konzert von Galaxy Brass und Gäste unter der Leitung von Alfred Holtmann am 4. Adventssamstag (18.12.2004 um 17 Uhr). Galaxy Brass ist das Blechbläserensemble der Universität Münster. Die Mitglieder des Ensembles sind Studierende des Institutes für Musikpädagogik, der Musikhochschule sowie ambitionierte Instrumentalisten anderer Fakultäten der Universität Münster. Seit 1994 haben sich die Galaktiker ein umfangreiches und abwechslungsreiches Repertoire erarbeitet - überwiegend in der Formation 4 Trompeten, Horn, 4 Posaunen und Tuba.

Krippenausstellungen in Münster und der Region

Wer noch Zeit für einen Abstecher hat, dem sei die lebensgroße, ca. 10 Meter lange Krippe in der Kapelle im Clemenshospital (Düesbergweg 124, www.clemenshospital.de, Führungen ab 6. Dezember möglich, Anmeldung und Info-Tel: 0251/976-2061) empfohlen. Und wer sich für Krippen in allen Formen interessiert, dem sei die berühmte Krippenausstellung im nahen Telgte empfohlen (14.11.2004 - 29.01.2005). Sie fasziniert im Heimathaus mit über 130 Exponaten bereits zum 64. Mal die Besucher aus nah und fern. Infos unterwww.museum-telgte.de

Text und Bild: Münster Marketing

Nette Menschen treffen

Anzeige: Mit dem Frühstückstreff neue Freunde finden Wenn Sie in diesem Jahr faszinierende neue Freunde kennen lernen möchten, dann empfehlen wir die Kontaktschmiede des Frühstückstreffs. Sie werden staunen, was die Redaktion von weihnachtsmarkt-deutschland.de zum Preis von Null Euro schon für Zehntausende Menschen in über 50 Städten in Europa tut. Dürfen wir Sie verblüffen? Klicken Sie jetzt einfach ...Anzeige ... weiter ...

Öffnungszeiten: 22.11. bis 21.12.2004

werktags von 10 bis 20 Uhr
sonntags von 11 bis 20 Uhr

Standort:

in der historischen Altstadt

Diesen Eintrag bearbeiten

Veranstalter:

Münster Marketing
Heinrich-Brüning-Straße 9
48143 Münster
(02 51) 4 92-27 10 fon
(02 51) 4 92-77 43 fax
www.muenster.de
www.tourismus.muenster.de